Start » Gedanken » Verwirrungen

Verwirrungen:


Black oder Brown - beim Kaffee ?
Manchmal kann folgenden Ausspruch hören: "Meine Frau hätte gerne eine Exotic in Brown Tabby, ich habe aber eine Black Tabby gesehen, die mir viel, viiieeel besser gefällt!"
Hmm, natürlich soll es durchaus vorkommen, dass zwei Menschen unterschiedliche Geschmäcker haben, aber sie sind denn in diesem Fall wirklich unterschiedlich?
Zur Verdeutlichung: der Gen-Code einer Brown Tabby sieht wie folgt aus: A_-B_-D_ und der der Black Tabby: A_-B_-D_! Und wenn man sich die Tiere ansieht, sieht man auch keinen Unterschied !  Und warum ?  Weil beide Tiere gleich sind, man hat sie nur anders genannt !


Britisches Allerlei ?
Natürlich haben auch Britisch Langhaar, "Highlander" und "Britannica" nur einen einzigen Unterschied, nämlich ihren Namen... Und was soll man sich bitte unter "Lowlandern" vorstellen ?  Das scheint nämlich auch nichts anderes zu sein !


Beim Thema British fällt mir noch etwas feines ein: ich war einmal auf einer Ausstullung und sollte dort Kurzhaar-Mädchen richten. Ich bekam zuerst eine BKH in blue-creme, anschließend eine blue-tortie und dann wiederum eine "Scottish Straight" in blue-creme auf den Tisch. Die Besitzer der Tiere wollten für jedes ihrer Tiere jeweils ein CAC erhalten, da es andere Farben bzw. Rassen seien (am Samstag hatten übrigens alle diese Tiere auf dieser besagten Ausstellung ihren gewünschten Titelpunkt erhalten - am Sonntag bei mir gab's aber nur ein "CAC", ein "V2" und ein "V3".


Kuchen oder Törtchen ?
Fangen wir einmal an: blue-creme und blue-tortie sind beides die gleiche Farbe !  Man hätte mir auch noch ein "verdünntes Schildpatt" geben können, das wäre auch nichts anderes gewesen !  Auch ist die Abkürzung "Torbie" ziemlich umgünstig gewählt, da man es leicht mit "Tortie" verwechseln kann, weil nur ein Buchstabe anders ist, aber eine ganz andere Varietät beschreibt. "Torbie" steht nämlich als Abkürzung für "Tortie-Tabby" !


Alles gerade? Lass die Ohren nicht hängen!
Nun zu der "Scottish Straight", eine "Scottish Straight" soll eine Katze die Stehohren sein, obwohl ein Elternteil oder Großelternteil eine Faltohr-Katze war. Ich wurde aufgeklärt, dass dies eine eigenständige Rasse sei, weil sie zwar wie eine BKH aussehe, aber genetisch völlig anders sei als eine Britisch Kurzhaar.
Dies sind natürlich zwei völlig haltlose Argumente, zum einen ist der Genotyp egal (ein reinerbig schwarzes Maine Coon Kätzchen wird genau so in die gleiche Klasse "gesteckt" wie eines, das Verdünnung trägt - genau so wie Abessinier und Abessinier-Varianten auch in der selben Klasse gegeneinander konkurrieren müssen) und zweitens sind BKH's und "Scottish Straight" genetisch identich !


Wer sich nämlich einmal die Mühe macht, dies genauer nachzulesen, weiss, dass die Faltohren dominant vererbt werden und somit HAT jedes Tier auch Faltohren, wenn das Gen Fd trägt. Auf der anderen Seite haben alle Tiere, die Stehohren haben, den Gencode fd fd !


Indonesien ist nicht weit weg, oder doch ?
Wir könnten hier gerne noch weiterphilosophieren, welches die Unterschiede einer Mandarin, eines Javanese und einer Orientalisch Langhaar sind (ist nämlich alles ein OKH mit langem Fell)...


Schmetterlinge(-zeichnung) am Bauch:
Oder was gefällt Ihnen besser: Classic Tabby oder Blotched Tabby - oder doch lieber die Schmertterlingszeichung bzw. das Gestromte...?  Auch hier sagen vier Begriffe das absolut identische aus - nämlich homzygot t(b) !  Und weshalb nennen die "Bengalen-Menschen" diese Zeichnung marble...?
Dass man manchmal ins Englische und manchmal ins Deutsche verfällt, ist da schon eher zu ertragen, wie z. B. bei Mackerel oder Getigert, Schwarz oder Black usw...


Alles neu macht der Mai !  Wenn's denn neu wäre..
Und meine Einstellung zu den "Silber Burmesen" kann man in "Gedankengängen" nachlesen, weil es bereits seit vielen Jahren die "Asian Group" gibt, in denen expliziet steht, dass diesen den Burmatyp haben und auch in silbernen Farben auftreten können !  Wie sehen also die Unterschiede aus ?