Start » Breeds » Sphynx

Sphynx:
In Abgrenzung zur „Don Sphynx" wird diese Rasse auch als „Canadian Spynx" bezeichnet.


Das augenscheinlichste Merkmal dieser Katze ist das Erscheinen von Haarlosigkeit. Die Sphynx ist von mittlerer Größe und mit erheblichem Gewicht für seine Körpergröße.

[Canadian] Sphynx

Der Kopf ist etwas länger, als er breit ist, mit stark markanten Wangenknochen und ausgeprägten Schnurrhaarkissen. Der Schädel ist etwas gerundet mit einer flachen Fläche vor den Ohren.


Die Nase ist gerade, aber mit einer leichten bis deutlichen Einbuchtung am Nasenrücken (leichter Stop). Markant gerundete Wangenknochen, welche das Auge definieren und eine Kurve über den Schnurrhaarkissen bilden.  Schnurrhaare mit vor-stehenden Schnurrhaarkissen. Stark, gut ent-wickeltes Kinn, das eine senkrechte Linie mit der oberen Lippe bildet.


Die Ohren sind groß bis sehr groß. Weit an der Basis, offen und aufrecht. Von vorne betrachtet soll die äußere Basis am Niveau der Augen beginnen, weder tief gesetzt noch hoch platziert. Die Ohrinnenseite ist natürlich ohne Behaarung.


Die Augen sind groß, zitronenförmig mit weit geöffneter Mitte, die an den Seiten zu definitiven Punkten zusammen-laufen. Platzierung sollte im geringfügigen Winkel aufwärts geneigt sein, wobei die Höhe mit der äußeren Unterseite des Ohrs übereinstimmt.. Augenfarbe ist unerheblich.


Der Körper ist mittellang, kraftvoll und muskulös mit breiter, rounder Brust und vollem, runden Bauch. Die Beine sind mittlhoch mit deutlichen Muskeln und ovalen Pfoten.


Der peitschenförmige Schwanz ist flexibel und lang.


Die Katze erscheint haarlos, obgleich ein feiner, spärlicher Flaum überall vorhanden sein kann, besonders auf dem nasenrücken, den Ohraußenseiten und dem Schwanz. Die Haut ist weich und fühlt sich wie ein Pfirsich oder ein samtiges Wildleder an. Natürlich kann man diese Katzen streicheln, allerdings haben diese Tiere eine etwa um zwei Grad höhere Körpertemperatur als Katzen mit Fell.


Pflege der Sphynx:
Eine Sphynx benötigt zwar keinen Kamm oder keine Bürste, dennoch muss man auch hier Pflege aufwenden. Durch die kurzen, kaum vorhandenen Wimpern hat die Natur bei diesen Katzen einen Schutz eingeführt, dass die Augen vermehrt tränen lässt, damit Fremdkörper wie Staub nicht auf dem augapfel verbleiben. Auch durch das Fehlen der Haare in den Ohren ist es relativ oft nötig, die Ohren der Katze zu reinigen, da der "Ohrenschmalz" sehr leicht aus dem Ohr heraustreten kann. Auch sollte man die Haut öfter mit einem feuchten Lappen reinigen.