Start » Dogs

JUHUUU Mara ist nicht allein- Wir sind crazy und haben einen Zweithund!!!!


Katzenmenschen sind Katzenmenschen
und
         Hundemenschen sind Hundemenschen



Katzen sind eigenwillige Tiere-um dessen Gunst man buhlen muss.


Hunde sind Rudeltiere und folgen-der Mensch sollte im Idealfall das Alphatier sein-- bei Katzen ist man nur Diener....und darf sich gnädig schätzen, wenn sie unsere Nähe sucht..


Ja, zum Teil ist schon was Wahres dran.. Aber wer solche Vorurteile kennt und sie bestärkt- hat noch nie gesehen das Hund und Katzen spielen - und ich meine spielen nicht JAGEN!


Wir lieben unsere Katzen und auch unsere Hunde, diese Liebe ist kein Widerspruch.


Erst einmal möchten wir unsere Hunde stolz vorstellen:


Mara Jade ist bei uns im September 2009 eingezogen.
Wir haben Sie aus dem Tierheim, dort warten viele Tiere auf ein Zuhause.
Mara ist ein gelehriger Hund, unsere Kinder dürfen alles machen,leider.
Mit den Katzen versteht Sie sich gut.
Zuhause ist uns aufgefallen, das wir wohl eine bevorzugte Farbe haben:-brown ticked


Ach, ja Mara ist seit 2010 kastriert.






Welcher Rasse unsere Mara angehört, wissen wir nicht so ganz. Entweder ist sie eine waschechte Kadris oder ein Jack Daniels.


Kadris steht übrigens für "Kann Alles DRin Sein" und Jack Daniels für "Jack Russell, Dackel und noch so was ähnliches"...





Uno vom Blühmchen


geboren am 07.03.2011
Farbe : weiß
Rasse: Zwergschnauzer

Uno am erten Tage bei uns
Uno mit neuer Frisur

Ja , WARUM denn ein Zweithund?
Oh mein Gott, zwei Hunde die bellen...


Nö--oder doch! Uns egal....


Mara hat eine Vergangenheit- sie hört super, bellt draussen viel..... und bei anderen Hunden gibt es auch einige, die sie überhaupt nicht leiden kann...
Alles eine Sache der Beschäftigung und Training!?


Ja-Nein- Jaein.
Mara´s Steckenpferd ist das Rennen. Das liebt sie, leider gibt es kaum Hunde, die das lieben, und da wird Mara erfinderisch , sie klaut Bälle der anderen oder den Stock.. nur damit sie ihr geliebtes Fang-mich Spiel hat.
Fahrrad fahren mag Sie gerne! Dennoch hatte ich das Gefühl- da fehlt was..


Seit Herbst 2010 überlege ich einen Zweithund.. und ich überlege was wäre besser für Sie.


Einen Welpen? Oder auch ein Hund mit Vergangenheit?  


Ein Welpe ist nicht stubenrein... und braucht viel Erziehung und Aufmerksamkeit-schließlich haben wir Kinder und unsere Kinder Spielsachen.


Ein älterer Hund- mag den Mara?  Man selbst kommt ja auch nicht mit allen Leuten superklar und dann wohnt so einer von heut auf morgen gemeinsam unter einem Dach?!


Wichtig war für uns, dass die Größe passt...
Und wie man schwer erkennen kann haben wir uns für einen Rassehund als Welpen entschieden.
Diese Entscheidung passt zu uns, wir erleben keine Überraschung wie Groß Uno wird.
Mara wächst mit ihm auf, die Rangverhältnisse sind jetzt klar...


Zudem ist uns aufgefallen, dass seit Uno da ist, Mara nicht mehr so andere Hunde anbellt bzw. nicht anpöbelt... Ihre Erfahrung war wohl nicht gut, aber durch Uno lernt sie, dass Hunde auch durchaus positiv sind...


Wir bereuen die Entscheidung für einen Hund nicht, und auch für den Zweithund nicht- keinen tag hab ich es bereut.


Es macht Spaß sie beim spielen zu sehen, denn egal wieviel Training und Zeit man investiert-ein Mensch als Sozialpartner kann einen Hund nicht einen Artgenossen ersetzen.


Bitte überlegt Euch genau, denn es klingt alles nach Spaß - das macht es auch- aber es ist auch Arbeit und wer die Arbeit nicht scheut...


Der darf gerne schauen, ob bei den hier aufgeführten Links, das Herz ganz laut ruft jaaaa ich will:


Denn es ist wie die Ehe, im Idealfall ein Bündnis fürs Leben



Uno 2013

Uno ist mittlerweile kastriert- er ist ein toller Hund


Und damit das Herz ganz laut ruft, hier ein paar bewegte Bilder aus unserem Alltag :








Riesenschnauzer in Not