Start » Litters/Babies » Abgabebedingungen

Eine Katze bedeutet grosse Verantwortung, was mache ich bei Urlaub/längerer Krankheit/ Familienzuwachs /Veränderung im Job etc.?

Du willst nicht mehr alleine sein? Eine Katze auch nicht!

Fleur als Baby

->Wir geben kein Jungtier in Einzelhaltung ab, denn natürlich haben wir schon längere Erfahrungen mit den Stubentigern gemacht, und ja es gibt Exemplare die eine erfolgreiche Katzendiktatur betreiben, jedoch glauben wir, das ein Kitten -selbst wenn es ein Einzelkind ist, nicht mit einer Einzelhaltung bestraft werden sollte.

Alle Orientalen auf einem Haufen

Viele Tiere auch Rassetiere und Nacktkatzen landen meistens nach 2-3 Jahren auf verschiedene Vermittlungsportalen, das stimmt mich sehr traurig.

Tiere sind sensibel, auf einmal hat man keine Zeit, der Beziehungsstatus hat sich geändert, oder man wird krank bzw. das Tier ist krank, und  abschaffen ist sicherlich keine Lösung.

->Kein Fell -keine Pflege ?! Großer Irrtum  -besonders die ganz nackten Exemplare brauchen Pflege. Jede Katze sondert Talg über die Haut ab, durch die Haare verteilt sich dieser- bei fehlenden Haaren bleibt dieser auf der Haut und verstopfen ggfs. die Poren.

.Zelda und Atlant

Natürlich putzen sich die Katzen, und bei inniger Liebe wird sie auch nicht nur im Ohr geputzt.

Je nach Katze und auch nach Putzbereitschaft, muss der Mensch mithelfen.

Da kommen wir zum nächsten Trugschluss, kein Fell keine Tierhaarallergie.

Eigentlich müsste es Katzenspeichelallergie heissen, den der Mensch reagiert auf den Speichel, und die Nacktkatzen haben zwar kein Fell , aber doch Speichel.

Pearl

Zudem gibt es allergiefreundliche Katzen, sogenannte Rexkatzen, aber ich habe auch schon gehört, das einige Menschen auf bestimmte Katzenrassen mehr oder weniger, bis gar nicht reagieren.

Bitte vorher informieren und testen.

 Natürlich hat man bestimmte Vorstellungen- helle Katze /eher dunkle Katze ...unbedingt ein Mädel /Bube.

Auch ich habe Vorlieben für bestimmte Farben.

Zelda

Am besten ist es , man setzt sich in den Trubel und lässt sich von einem Katzenwesen aussuchen

Bis es dazukommt, sollte man sich vorher genau informieren-und dann Kontakt aufnehmen.

Sich vorstellen- denn alleine Fragen, was kostet bei Ihnen eine Katze...finde ich schon dreist.

Ja, der Preis ist wichtig, und man hat ja auch andere Ausgaben, um die Wohnung Katzentauglich zu gestalten.

Eine Katze kostet bei uns ab 600 Euro und ein ganz nacktes Tier geht in den vierstelligen Bereich (der Preisunterschied liegt offensichtlich am Haarkleid des Tieres ).

Zelda

Die Katzen werden gegen Katzenschnupfen/-seuche geimpft- gechipt-frühkastriert-und entsprechend entwurmt.

Tollwut -auf Wunsch bzw. sollte das Tier außerhalb von Deutschland verkauft werden-ist es Pflicht.

Zuchttiere -erzielen einen anderen Preis

Abgabezeitpunkt:  Ab der 16.Woche, jedoch muss das individuell entschieden werden. 

Wir möchten unsere Katzen in ihr neues Leben begleiten-und hoffen auf weiteren Kontakt.

Pfoten

Wir verstehen uns als eine große Familie, dazu gehören auch unsere Tiere.

Nesrin und Hector

Wir möchten diese nur an solche abgeben, die sich neben der Verantwortung auch der bedingungslosen Liebe klar sind, die diese Tiere geben.